admin admin Keine Kommentare

Vgl. dazu (->) Leistungsorientierung

Basis für (->)Pensionskassenverträge, bei denen die Kapital-Deckungsrückstellung und in Folge die Pensionshöhe vom (->)Performanceergebnis der jeweiligen (->)VRG abhängig ist. Das Risiko liegt allein beim (->)AWB/Anwartschaftsberechtigten bzw. (->)LB/Leistungsberechtigten (vgl. dazu -> Leistungsorientierung)

Betriebliche Pensionszusagen (-> erworbene Rechte) wurden in der Vergangenheit oft nachträglich in beitragsorientierte Pensionskassenverträge umgewandelt. Da in diesen Fällen die AWB/LB rechtskräftig vom Betriebsrat vertreten wurden, sind ihre ursprünglichen Zusagen – auch wenn sie schriftlich gegeben wurden (zB. Erste Bank – Zertifikate der Pensionskassen) – nicht einklagbar (Grenzbereich des Rechtsstaats?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.