Marianne Veigel Keine Kommentare

Am 21.März 2019 fand die Generalversammlung des Pekabe – Schutzverband der Pensionskassenberechtigten statt.


Sie stand im Zeichen einer größeren Personalveränderung:
Obmann Josef Kronemann, 1.Obmann-Stellvertreterin Dr.Ilse Fürst sowie weitere Funktionäre im Hintergrund zogen sich zurück.
Der neue Obmann, Peter Weller, bekannte sich zur Fortsetzung der bisherigen Linie:

Angesichts der desaströsen Ergebnisse der Pensionskassen per 31.Dezember 2018, für die weniger die Börsensituation als vor allem die Fehlkonstruktion des österreichischen Pensionskassengesetzes verantwortlich ist, und der dadurch neuerlich verursachten Pensionskürzungen bei zigtausend Pensionistinnen und Pensionisten ist der erste Schwerpunkt der neuen Führung die Fortführung der Vorbereitung eines Bürgerbegehrens im Parlament, das angesichts der jahrelangen Tatenlosigkeit der Regierungen und des Parlaments die folgenden Maßnahmen umfasst:

Den vollständigen Text der Presseaussendung finden sie hier

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.