Ergebnisse der Meinungsumfrage liegen vor

20. April 2021

Image-empty-state_edited.jpg

Die wesentlichen Punkte wurden in einem Executive Summary zusammengefasst und Politikern, Interessensvertretungen und den Pensionskassen zur Verfügung gestellt.

PEKABE hat im Zeitraum Jänner bis März 2021 gemeinsam mit dem Martforschungsunternehmen Surveymonkey ein Umfrage unter den Berechtigten der Pensionskassen durchgeführt, Das Ergebnis wurde in einem Executive Summary den Klubobleuten aller politischen Parteien, den Bereichssprechern, den Interessensvertretungen (AK, ÖGB, Seniorenrat) sowie den Pensionskassen, dem Fachverband der Pensionskassen sowie der Finanzmarktaufsicht zur Verfügung gestellt.


Wesentliche Ergebnisse: 

  • Wissens- und Informationsdefizite

  • Zweifel über ausreichende Pensionshöhe bei den Anwartschaftsberechtigten

  • Dramatisch hohe Anzahl an Pensionskürzungen: 88% der Leistungsberechtigten sind betroffen

  • Mangelnde Transparenz

  • Viele Berechtigte sind enttäuscht, kritisieren die unzureichenden Veranlagungsergebnisse und fordern eine Auszahlung ihres Guthabens. 


Download Summary