Seniorenvertreter hoffnungsfroh nach Gespräch mit Finanzminister

6. April 2022

Image-empty-state_edited.jpg

Steuerliche Abfederung von Pensionsverlusten: langjährige Forderung von PEKABE und dem Seniorenrat wird endlich vom Finanzminister aufgegriffen

Die beiden Präsidenten des Seniorenrats, Ingrid Korosec und Peter Kostelka, haben sich bei Finanzminister Brunner um Verbesserungen für die über eine Million Österreicherinnen und Österreicher, die Leistungsberechtigte einer Pensionskasse sind eingesetzt. 

Präsident Kostelka: „Es freut mich, dass auch der Finanzminister unserer Meinung ist, dass bei etwaigen Anlage-Verlusten den Pensionsbezieher*innen kein Schaden in Form einer Pensionskürzung entstehen soll, sondern allfällige Verluste steuerlich abgefedert werden müssen. Minister Brunner hat zugesagt, dahingehend Modelle zu entwickeln.“


PEKABE hat diese Forderung seit Jahren mit Politikern diverser Parteien diskutiert und hier bereits konkrete Vorschläge unterbreitet. Wir sehen den weiteren Gesrpächen mit großem Interesse entgegen.


Details finden Sie in der Presseaussendung des Seniorenrats  sowie in einem Artikel des Kurier